fbpx
Brustvergrößerung Schönheit

Wie „frau“ die Körbchengröße natürlich vergrößern kann – Mythen und Fakten

Wenn Du Informationen darüber liest, wie Du die Brustgröße auf natürliche Weise vergrößern kannst, wirst Du wissen, dass immer wieder die gleichen Fakten zur Sprache kommen. Du musst entweder Brustvergrößerungsübungen machen, bestimmte Lebensmittel zu Dir nehmen, Pillen zur Brustvergrößerung einnehmen oder Brustvergrößerungscreme verwenden. Du könntest sogar die Empfehlung bekommen, eine Kombination all dieser Dinge zu tun, um Ergebnisse zu sehen. Aber funktionieren diese Methoden wirklich?

Ja und Nein

Einige von ihnen tun es und andere nicht. Einige von ihnen funktionieren nicht so, wie es Dir dargestellt wird. Bevor wir uns also mit Mythen befassen, wie man die Brust natürlich vergrößert, schauen wir uns an, wie die Brüste überhaupt wachsen. Diese Information ist Grundlage für die Beurteilung, ob und wenn ja welche Möglichkeit der Brustvergrößerung für Dich die richtige ist.


Warum sind Deine Brüste so klein oder so groß?

Die Größe Deiner Brüste wird durch eine Reihe von Faktoren bestimmt. Zu diesen Faktoren gehören Genetik, Hormone und Deine genetische Disposition. Wenn Du aufgrund der Genetik kleine Brüste hast, wird es etwas schwieriger sein, die Brustgröße zu erhöhen. Wenn Du wegen Deines Hormonspiegel eine kleine Brustgröße hast, ist es etwas einfacher, die Körbchengröße zu erhöhen. Auch Deine bisherige Krankengeschichte kann eine natürliche Brustvergrößerung vielleicht unmöglich machen. All dies solltest Du beachten und auch vorab mit deinem Arzt besprechen.

Genetik ist der Hauptgrund, warum Frauen kleinere Brüste haben. Du hast Deine Brustgröße von irgendjemandem in Deiner Familie geerbt. Du hast vielleicht weibliche Familienmitglieder, deren Brüste größer sind als Deine, aber Deine sind nun mal kleiner. In einem Fall wird die Brustgröße der Mutter (B-Körbchen) vererbt und die Schwester verdankt die Brustgröße aber ihrer Großtante mit einem DD-Körbchen.
Ein hormonelles Ungleichgewicht kann ebenfalls zu einer kleineren Brustgröße führen. Die Hormone, die für das Wachstum der Brüste verantwortlich sind, sind Östrogen und Progesteron. Wenn bei Dir ein Mangel eines dieser beiden Hormone vorliegt, fallen Deine Brüste kleiner aus. Dies gilt auch, wenn Du einen Hyperstoffwechsel haben solltest. Wenn Dein Körper ständig Fett verbrennt, besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass Du kleinere Brüste hast. Dies liegt daran, dass die Brüste nichts anderes als Fettgewebe sind. Wenn Du aufgrund eines hyperaktiven Stoffwechsels von Natur aus dünn oder klein bist, ist es normal, dass Deine Brüste etwas kleiner sind als andere und der Aufbau einer größeren Körbchengröße ist schwieriger.


Wie bekommst Du auf natürlichen Weg größere Brüste?

Der Weg zur natürlichen Brustvergrößerung ist definitiv nicht einfach. Hier stellen wir Dir einige Möglichkeiten vor, wie Du Deine Brüste möglicherweise vergrößern kannst.
Erhöhe Deine Brustgröße natürlich durch geeignetes Training
Mit einigen Übungen zur Brustvergrößerung kannst Du die Muskeln unter Deinen Brüsten vergrößern. Dies kann dazu führen, dass Deine Brüste größer erscheinen. Hierbei vergrößert sich nicht wirklich Deine Brust- oder Körbchengröße; es ergibt sich vielmehr der optische Eindruck, dass Deine Brüste größer sind als sie tatsächlich sind.
Dies ist einer der Mythen über die natürliche Vergrößerung der Brust. Wir sagen nicht, dass es nicht funktioniert, aber es funktioniert nicht so, wie Du es Dir vorstellst! Diese Methode dauert, wie jedes körperliche Training, eine Weile und funktioniert nicht so gut wie einige andere natürliche Methoden wie zum Beispiel Kräutertherapien: Es gibt wesentlich schnellere Möglichkeiten, die tatsächliche Körbchengröße Deiner Brust zu erhöhen.

Wenn Du es trotzdem versuchen möchtest, empfehlen wir Dir, Übungen wie Liegestütze, Übungen mit Kurzhanteln und Brustdips zu machen. Dies sind drei der einfachsten Übungen, die Du ausprobieren kannst. Du wirst ein paar Minuten Deines Tages investieren müssen, um erste Resultate zu sehen. Wenn Du Dich für diesen Weg entschieden hast, solltest Du Dich über mögliche weitere Übungen informieren, die Du ganz unkompliziert zu Hause durchführen kannst.


Kräuter und Lebensmittel, die die Körbchengröße erhöhen können

Es ist eine Tatsache, dass bestimmte Lebensmittel die Brustgröße erhöhen können. Hier eine Liste von Kräutern, die Du ausprobieren kannst um Deine Brust natürlich zu vergrößern.

• Bockshornklee imitiert die Hormone, die beim Stillen in Deinem Körper gebildet werden. Stillende Mütter haben häufig größere Brüste, daher erhöht dieses Heilkraut die Brustgröße.
• Fenchelsamen stimuliert die Östrogen-Produktion in Deinem Körper
• Distelpräparate wirken ähnlich wie Bockshornklee und gaukeln Deinem Körper vor, dass er Milch produzieren müsse.
• Produkte mit Bestandteilen der sogenannten „Sägepalme“ blockieren das Hormon Testosteron und sorgen dafür, dass das (weibliche) Hormon Östrogen ungehindert in Deinem Körper wirken kann.

Wir empfehlen unbedingt nach Möglichkeit frische Versionen dieser Kräuter und Extrakte zu verwenden. Wenn Du eine Pulverversion verwendest, fallen die Ergebnisse nicht so gut aus. Die beste Möglichkeit ist, die Produkte mit dem Essen aufzunehmen oder einen Tee daraus zu machen. Auch in manchen Brustvergrößerungscremes sind diese Inhaltsstoffe enthalten.


Wie bekomme ich schnell und effektiv größere Brüste?


Brustvergrößerungscremes gelten allgemeinhin als der schnellste und effektivste Weg. Ganz einfach deshalb, weil Du direkt auf den Brustbereich aufgetragen werden. Es sind jedoch nicht alle Brustvergrößerungscremes gleich gut. Einige Produkte können sogar schädliche Chemikalien enthalten, die Deinen Körper nachhaltig schädigen können. Um sicherzugehen, dass Du ein unbedenkliches Mittel verwendest, kontrolliere die Creme auf die oben aufgeführten Bestandteile oder, wenn Du darin versiert bist, stelle zu Hause selbst eine Creme daraus her.

Jetzt kennst Du die größten Mythen und Fakten darüber, wie Du Deine Brust auf natürliche Weise vergrößern kannst. Du musst Deine Brust nicht unbedingt einer Operation unterziehen und große Summen investieren, um zu einer größeren Körbchengröße zu kommen. Allerdings brauchst Du mit diesen Methoden viel Geduld und Ausdauer. Wenn Du jedoch anschließend die Ergebnisse siehst, wirst Du feststellen, dass es sich alles gelohnt hat!

3 Kommentare

  1. Hi Leute ich hab von Natur aus kleine Brüste trotz Übergewicht. Hab Bockshornkleekapseln und OlivienÖl Creme (zur Brustmasagen) ausprobiert. Anfangs war ich sehr enttäusch weil sich nach 2 Monaten kaum was getan hat. Da ich aber ein Angebot eingekauft hab, hatte ich Produkte für 6 Monate. Hab dann von einer Freundin ein Stillbuch durchgeblätter wo das auch alles stand und mir die Massage Techniken kopiert (welche man zu Anregung der Milchproduktion nutzt). Es war total verrückt 1 Monat später sahen meine Brüste viel Voller aus. Nach jetzt 6 Monaten hab ich aus meinem A-Cup ein volles B-Cup gemacht und fühl mich einfach toll. Für alle die das gleich Problem wie ich haben…Geduld ist wichtig.

  2. Sehr gut geschrieben wie ich finde. Da ich mit meiner Brust nicht zufrieden war, habe ich mir lange überlegt eine OP durchzuführen. Da ich mir da aber nicht zu 100% sicher war, habe ich über andere Möglichkeiten informiert. Zuerst habe ich angefangen jeden Tag zu Hause meine Übungen zu machen, welche aber auch nach längerer Zeit zu keinem Erfolg führte meines Erachtens nach. Da ich auch weiterhin über weitere Maßnahmen gesucht habe, habe ich gelesen das die Push Up creme von Secret Curves von einigen Empfohlen wurde. Diese habe ich nun morgens und abends für ca. 10 min. einmassiert. Dies ist nun 5 Wochen her und ich spüre nun auch ein Kribbeln und ziepen in der Brust. Ich kann aber auch sagen, das sich alles straffer anfühlt. ich werde in ein paar Wochen weiter berichten wie es weiterer gegangen ist.

  3. Wollte Maren und Saskia mal danke sagen.
    Habe mir jetzt auch das Secret Curves set gekauft. Also diese Kombination von Kapseln und Creme. Habe das ganze jetzt 8 Wochen durchgezogen und bin begeistert. Nicht nur das mein Busen größer geworden ist, er ist auch viel Straffer. Bevor ich diesen Beitrag gelesen habe dachte ich immer das man sich mit dem Schicksal eines kleinen Busens abfinden muss wenn man nicht den Mut und das Geld für eine OP hat. Jedoch bin ich jetzt anderer Meinung und überglücklich. An alle Frauen die über eine OP nachdenken, probiert doch lieber ein paar Sachen aus bevor ihr so einen Schritt geht.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: