fbpx
Brustvergrößerung Schönheit

Natürliche Brustvergrößerung? – Nicht immer sind Operationen notwendig

Viele Frauen wünschen sich, dass ihre Brüste größer und fester wären. Große Brüste gelten oft als Symbol für Schönheit und sollen die Weiblichkeit einer Frau fördern und betonen. Während einige Frauen von Natur aus mit großen und festen Brüsten gesegnet sind, gibt es viele andere, die sich ihrer kleinen Brust sehr bewusst sind. Bei manchen Frauen führt dies oftmals zu Selbstzweifeln, ob sie dem allgemeinen Schönheitsideal entsprechen. Dies kann so weit gehen, dass die Selbstzweifel in mangelndes Selbstbewusstsein umschlagen. Doch bevor als letzte Möglichkeit eine operative Brustvergrößerung angestrebt wird, sollten sich Betroffene über die Möglichkeiten informieren, wie die weibliche Brust mit natürlichen oder naturnahen Methoden vergrößert werden kann. Wir wollen uns einmal ansehen, wie die weibliche Brust überhaupt beschaffen ist, welche einflussnehmenden Faktoren es gibt und mit welchen Maßnahmen eine Brust optisch und haptisch vergrößert werden kann, ohne dass das Risiko einer Operation im Raum steht.


Determinanten der Brustgröße

Die Brust kann als eine Masse von Drüsen-, Fett- und Bindegewebe beschrieben werden. Im Leben einer Frau unterliegt das Brustgewebe vieler Veränderungen:
• Während der Pubertät
• Während des Menstruationszyklus
• Während der Schwangerschaft
• Nach den Wechseljahren

Die Brüste reagieren auf hormonelle Veränderungen, die während der Pubertät im Körper stattfinden. Östrogen und Progesteron sind die beiden Hormone, die hier eine Schlüsselrolle spielen. Die Größe der Brüste einer Frau hängt auch von Faktoren wie Ernährung und Genetik ab. Wenn eine Frau schwanger ist, finden ebenfalls hormonelle Veränderungen in ihrem Körper statt. Grundsätzlich beeinflusst eine Schwangerschaft den Spiegel der Hormone (Östrogen und Progesteron) im Körper, was zu Veränderungen in Form und Größe der Brüste führen kann. Mit zunehmendem Alter verlieren Brüste von Natur aus an Festigkeit, ändern ihre Form und nehmen an Größe zumeist ab.

Frühzeitig für schöne Brüste sorgen

In jüngeren Jahren musst Du jedoch keine Kompromisse bei der Brustgröße eingehen und kannst dafür sorgen, dass Deine gewünschten weiblichen Formen attraktiv zur Geltung kommen. Es gibt viele Möglichkeiten, die Form und Festigkeit Deiner Brüste zu erhalten und zu verbessern. Die Schönheitsindustrie ist mit einer Vielzahl von Brustvergrößerungsoptionen überflutet, einschließlich Cremes, Pillen, Hormonspritzen und teuren chirurgischen Optionen.

Wenn Du den natürlichen Weg gehen möchten, gibt es einige Hausmittel und nicht-invasive Methoden, die Dir gute Ergebnisse liefern können. Natürliche Methoden können effektiv sein, aber es kann einige Zeit in Anspruch nehmen, bevor Du messbare Ergebnisse feststellst. Geduld und Ausdauer sind hier sehr entscheidend, wenn Du natürliche Heilmittel für größere und festere Brüste ausprobieren möchtest. Auch gilt: Frauen, die aufgrund ihrer genetischen Disposition kleinere Brüste haben, profitieren möglicherweise nicht von natürlichen Methoden.

Körperliches Training

Zuerst schauen wir uns einmal verschiedene Trainingsmethoden der Brustmuskulatur an.


Brustpresse
Die Brustpresse ist eine beliebte Übung zur Vergrößerung des Brustmuskels. Diese Übung umfasst die Bewegung von Armen und Schultern, die dabei helfen, die Haut und das Muskelgewebe in und um den Brustbereich zu straffen, zu festigen und aufzubauen. Das wiederum macht Deine Brüste fester und größer.

1. Lege Dich auf den Rücken und halt Dein Knie gebeugt und die Füße flach auf dem Boden.
2. Nehme eine Kurzhantel in jede Hand.
3. Hebe nun die Hanteln so an, dass Deine Handflächen nach oben zeigen und Deine Arme über Deinen Schultern liegen.
4. Spanne nun Deine Bauchmuskeln an und neige das Kinn zur Brust.
5. Dann senkst Du die Hanteln leicht zur Seite und hältst die Ellbogen unter Deinen Schultern.
6. Bewege die Schulterblätter abwechselnd nach hinten und unten.
7. Mache täglich drei Sätze mit 12 Wiederholungen mit jeweils 2 Minuten Pause zwischen den Sätzen.


Wanddrücken
Eine weitere effektive Übung ist das Wanddrücken (Auswirkungen auf die Brust-, Rücken- und Schultermuskulatur), um die Brustmuskulatur hinter Deinem Brustgewebe zu straffen und zu festigen.

1. Stelle Dich vor eine Wand. Halte Deinen Rücken gerade.
2. Lege Deine Handflächen flach auf die Wand in der gleichen Höhe wie Deine Brust.
3. Bewege Dich nun langsam vorwärts, als ob Du versuchen würdest, die Wand wegzudrücken, bis Dein Kopf fast die Wand berührt.
4. Kehre dann zur ursprünglichen Position zurück.
5. Wiederhole die Übung 10 bis 15 Mal.
6. Mache täglich drei Sätze mit 12 Wiederholungen mit jeweils 2 Minuten Pause zwischen den Sätzen.



Liegestütze
Liegestütze können auch dazu beitragen, das Erscheinungsbild Deiner Brüste zu verbessern, wenn Du die Übung regelmäßig wiederholst. Diese Übung hilft auch beim Aufbau der Oberkörpermuskulatur und der Kernkraft der Arme. Du musst jedoch sicherstellen, dass Du die Liegestütze richtig ausführst, um den größtmöglichen Effekt zu erzielen. Liegestütze erfordern die wiederholte Bewegung der Arme und Schultern, wodurch Deine Brüste straffer und größer erscheinen werden. Diese Übung kann sich auch als wirksam erweisen, um einem frühzeitigen Hängen der Brüste vorzubeugen.

1. Lege Dich auf den Bauch.
2. Lege Deine Handflächen neben die Außenseite Deiner Brust.
3. Versuche nun, Deinen Körper ganz nach oben zu drücken, bis Deine Arme gerade sind, während die Ellbogen leicht gebeugt sein sollten.
4. Senke Deinen Körper langsam wieder ab und halte die Ellbogen an der Seite.
5. Mache drei Sätze mit je 12 Wiederholungen, jeweils 2 Minuten Pause zwischen den Sätzen.


Massage
Tägliche Massage kann bei der Vergrößerung der Brust ebenfalls helfen. Die Brustmassage wirkt auf zwei Arten: Erstens verbesserst Du damit die Durchblutung und zweitens förderst Du dabei die Dehnung des Gewebes in der Brust, so dass es größer und fester erscheint. Verwende nur natürliche Öle wie Olivenöl oder Mandelöl, um Deine Brüste zu massieren.

1. Reibe das Öl 2–3 Minuten zwischen Deinen Handflächen, um Wärme zu erzeugen.
2. Lege Deine Hände auf Deine Brüste und reibe nach innen, wobei sich Deine Hände kreisförmig um Deine Brüste legen.
3. Mache 100 bis 300 kreisförmige Massagebewegungen morgens. Wiederhole das Ganze vor dem Schlafengehen noch einmal.
4. Rechne nicht zu früh mit sichtbaren Ergebnissen. Führe die Massage mindestens zwei Monate lang zweimal täglich durch, um sichtbare Erfolge festzustellen.

Alternativen

Wenn Dir diese Trainingsmethoden zu langwierig für feststellbare Verbesserungen erscheinen oder Du zusätzlich geeignete Mittel zur Verbesserung Deiner Bruststruktur zu Dir nehmen möchtest, bietet der Markt allerlei Präparate an. Eines der bekanntesten und erprobtesten Mittel ist zweifelsohne Secret Curves ®. Der Hersteller wirbt auf seiner Internetseite damit, dass ausschließlich kontrollierte und mit höchsten Standards ausgezeichnete Produzenten die Rohstoffe für das Produkt des Unternehmens liefern. Die Fertigung von Secret Curves® findet in europäischen Ländern wie Deutschland, Frankreich, Großbritannien, der Schweiz sowie auch in den USA in zertifizierten Laboren statt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: