fbpx
Gesundheit

Frühjahrsputz – für den Darm

 

Wenn die Sonne wieder öfter lacht, befällt manchen von uns der Frühjahrsputz-Virus. Die dunklen Tage haben den Blick auf manche Staubecke verhindert. Außerdem ist uns im Frühling nach Frische und Neubeginn. Mancher entrümpelt jetzt das Leben und die Regale. Man trennt sich von Ballast, ist bereit für Neues. Nur mit seinem Essverhalten macht man möglicherweise immer so weiter. Dabei zeitigt ein Frühjahrsputz für den Darm ein erfreuliches Ergebnis: Wohlbefinden. Ganz nebenbei nimmt man vielleicht sogar das eine oder andere Kilogramm ab.

Zeit für einen inneren Frühjahrsputz

In den letzten Jahren haben sich verschiedene Detox-Programme im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel etabliert. Die eine oder andere Freundin berichtet begeistert von erfolgreichen Darmsanierungen beim Heilpraktiker, als habe sie eine Wellness-Behandlung erlebt. Kolleginnen futtern Flohsamen-Müsli, Möhrenschnitzel und Kleiekekse, um ihre Ernährungssünden mit einer Dosis Vernunft zu konterkarieren. Entgiftung scheint gerade im Frühjahr in Mode zu sein. Früher sprach man eher von Entschlackung. In der Presse konnte man verschiedentlich lesen, dass es gar keine Schlacken gibt, die sich im Darm festsetzen. Was soll man nun glauben? Unser Darm ist unsichtbares und unbekanntes Terrain für uns. Er gehört zu jenen Bereichen an unserem Körper, mit denen wir uns weniger gerne befassen. Wir haben nur vage Vorstellungen von seinen Aufgaben und muten ihm gedankenlos allerhand zu. Meistens merken wir gar nicht, dass es uns nach und nach nicht mehr so gut geht, wie es könnte. Wir futtern nach Lust und Laune, was uns schmeckt. Die meisten von uns machen sich über ihre Verdauung erst Gedanken, wenn sie ins Stocken kommt oder problematisch wird. Mancher lächelt vielleicht über jene, die sich regelmäßige Fastenkuren zumuten und dann zitternd und bleich in irgendeiner Ecke sitzen. Unsere Großmütter wussten noch, wie wichtig der Darm ist. Immerhin sitzen 80 Prozent des Immunsystems hier. Im Dünndarm werden brauchbare Nahrungsbestandteile für die Verwertung vorbereitet. Über die Schleimhaut dieses Organs werden Enzyme, Mineral- und Vitalstoffe im Körper verteilt. Im Dickdarm wird dem Nahrungsbrei Wasser entzogen und er wird komprimiert. Je nachdem, was wir gegessen haben, sind mehr oder weniger wertvolle Inhaltsstoffe zu verarbeiten. In heutiger Zeit sind aber auch immer mehr chemische Belastungen zu verdauen. Wertlose Zutaten wie Verdickungsmittel und Farbstoffe, Aromen und Zuckerersatzstoffe belasten den Darm und in der Folge auch den gesamten Organismus. Es kommt zu Dysbalancen. Das Zunehmen von Reizdarmproblematiken, Verstopfung, Unverträglichkeiten oder Sodbrennen könnte uns auf die richtige Spur bringen. Ein regelmäßiger Frühjahrsputz im Darm hilft diesem wichtigen Organ, seine Arbeit unbeschwert auszuführen.

Die zeitgemäße Entgiftungsform

Unsere moderne Ernährung mag gut schmecken. Sie ist aber häufig stark verarbeitet, falsch zusammengestellt, zu stark gesalzen, übermäßig fett und viel zu süß. Wir nehmen insgesamt zu viel Eiweiß und Fett auf und verkleben die Darmzotten. Genuss-Sünden wie Alkohol und Nikotin müssen zusätzlich entgiftet werden. Was Antibiotika für die Darmflora bedeuten, weiß im Grunde jeder: sie zerstören diese. Die Verdauungsorgane haben es in der Folge schwer, ihre Arbeit planmäßig und von uns unbemerkt auszuführen. Sie melden ihren Notstand immer öfter an uns. Die beste Form, ihnen zu helfen, ist eine gesunde und ballaststoffreiche Ernährung zu pflegen und den Darm regelmäßig zu entlasten. Eine natürliche Darmreinigung und Entgiftung kann über Colon Cleanser in Kapselform angenehm und ohne große Mühe vorgenommen werden. Damit geben wir unserem wichtigsten Verdauungsorgan die Chance, wieder in seinen Idealzustand zurückzukehren und seine Arbeit ungehindert auszuführen. Gesunde Organe spürt man nicht. Der Darm gehört zu den Organen, die eine Menge wegstecken können, ohne zu mosern. Wir bemerken nur selten die Dysbalancen und Nährstoffdefizite, die nach und nach entstehen. Durch regelmäßige Colon Cleanser Kuren machen wir uns selbst das Geschenk des Wohlbefindens – und dem Verdauungstrakt geht es auch wieder gut.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: